1. Für gesunden Menschenverstand: Die AfD ist für mich die Partei des gesunden Menschenverstandes, die das ausspricht, was die Altparteien verschweigen. Gemeinsam gegen die „Political Correctness“ angehen, die wie ein Mehltau über unserem Land hängt.

2. Ja zu Europa, Nein zum Euro: Ein starkes Bündnis souveräner Nationen braucht den Euro nicht. Keine weitere Zentralisierung durch die Euro-Rettungspolitik. Und keine deutschen Steuergelder zur Rettung maroder ausländischer Banken.

3. Eigentum schützen, Steuern senken, Verschwendung stoppen: Ich verstehe mich als Anwalt der Steuerzahler und des Mittelstands – das heißt: Bürokratie abbauen. Steuern deutlich und für alle senken (Kirchhof’sches Modell). Marktwirtschaft statt Regulierung. Keinerlei Quoten. Und den Rotstift ansetzen, um die Verschwendung von Steuergeldern zu stoppen. Kein Geld mehr für links-ideologische Projekte wie die autofahrerfeindliche Politik von Rot und Grün zulasten von Parkplätzen und Verkehrsfluß.

4. Für Familien und Kinder: Familien mit Kindern sind das Rückgrat unserer Gesellschaft – wir müssen sie entsprechend fördern.

5. Mut zur Erziehung: Keine weiteren Experimente. Der Hamburger Schulbehörde auf die Finger klopfen. Lehrern und Eltern den Rücken stärken – Werte und Bildung vermitteln statt nur “soziale Kompetenzen” zu lehren. In der Schule wird deutsch gesprochen. Noten vergeben und Leistung belohnen – weil die Kinder selbst das wollen und brauchen. Differenziertes Schulsystem statt Einheitsschule. Und die Dinge beim Namen nennen: Daß Inklusion den Förderschülern ebenso schadet wie den „normalen“ Schülern.

6. Einwanderung braucht strikte Regeln: Deutschland ist kein Einwanderungsland. Zuwanderung muß gesteuert werden. Punktesystem nach kanadischem Vorbild. Integration in unsere Kultur statt Parallelgesellschaften. Sozialmißbrauch stoppen. Keinen Doppelpaß. Und abgelehnte Asylbewerber konsequent abschieben.

7. Kriminelle härter anpacken, Bürger schützen: Opferschutz geht vor Täterschutz. Einbruchskriminalität bekämpfen und die Aufklärungsquote steigern. Konkret 500 neue Polizeistellen in Hamburg schaffen. Die Nationalität von Straftätern nicht verschweigen. Keine rechtsfreien Räume tolerieren. Rote Flora räumen. Strafrecht konsequent anwenden. Und straffällige Ausländer, vor allem minderjährige unbegleitete Jugendliche, abschieben.

8. Für mehr Bürgerbeteiligung: Über die wichtigen Dinge muß das Volk, müssen die Bürger entscheiden, nicht die Politiker. Für Bürgerbeteiligung nach Schweizer Vorbild.