Dr. Alexander Wolf: „Wedelt da der (grüne) Schwanz mit dem (roten) Hund?!“

Dr. Alexander Wolf: „Wedelt da der (grüne) Schwanz mit dem (roten) Hund?!“

In Anbetracht des eher schwunglosen Starts des neuen Hamburger Bürgermeisters Tschentscher und seiner SPD, zitierte Dr. Alexander Wolf das Sprichwort des römischen Dichter Horaz sinngemäß: “Es kreißen die Berge, zur Welt kommt nur ein lächerliches Mäuschen.” Wolf: „Der Vergleich hinkt natürlich. Wenn man die jüngsten Umfragewerte für die SPD sieht, dann kann kaum mehr von …

Weiterlesen →

Mikrofoninnen?! – „Die Sprache vor die Menschinnen werfen.“

Mikrofoninnen?! – „Die Sprache vor die Menschinnen werfen.“

Angelehnt an das Zitat des Dichters Reiner Kunze verdeutlicht Dr. Alexander Wolf wie Genderisten und Sprachfeministen die deutsche Sprache verunstalten. Als Bsp. die Veränderung von § 33, Absatz 1 aus der Hamburgischen Verfassung. Vor 2001 (12 Worte, kurz, verständlich und grammatikalisch korrekt): „Der erste Bürgermeister (Präsident des Senats) und die Senatoren bilden den Senat.“ Nach …

Weiterlesen →

Dr. Alexander Wolf: „Herr Scholz, machen Sie endlich die Rote Flora dicht!“

Dr. Alexander Wolf: „Herr Scholz, machen Sie endlich die Rote Flora dicht!“

Ich frage den Senat: Was muss in dieser Stadt und in diesem Land noch passieren, damit Sie Ihrem Verfassungsauftrag gerecht werden und die Förderung linksextremistischer Strukturen in dieser Stadt ein Ende setzen?! Wie viele Krawallnächte, wie viele verletzte Polizisten, wie viele zerstörte Häuser, wie viele geplünderte Geschäfte und abgebrannte Autos muss es noch geben, bevor …

Weiterlesen →

Senats-Antworten sind Ausdruck einer windelweichen Asylpolitik

Nachdem der Senat in einer ersten Schriftlichen Kleinen Anfrage (SKA) eingestehen musste, dass in der Wohnanlage in Lokstedt mehr als die Hälfte der dort einquartierten „Neuankömmlinge“ kein Aufenthaltsrecht (Duldung) oder Bleiberecht besitzt (nicht abgeschlossene Verfahren), wollte ich Näheres zum Stand der Bearbeitungen, wie auch zu den Problemen des Zusammenlebens erfahren: Die Antworten zeigen das ganze …

Weiterlesen →

Anwohner müssen Folgen der Flüchtlingspolitik ausbaden

Immer wieder wenden sich Bürger an mich und berichten von den Auswirkungen der völlig verfehlten Asyl- und Migrationspolitik in ihren Stadtteilen. In einer Wohnanlage in Lokstedt, die zuvor mehrheitlich von Deutschen bewohnt wurde, sind die Auswirkungen besonders drastisch. Die Altmieter dort beklagen sich über massive tägliche Lärmbelästigung (zumeist ab 17.30 Uhr mit lauten Unterhaltungen und …

Weiterlesen →

Statt rückwärtsgewandter Vergangenheitsbewältigung: Heutige Diskriminierung anprangern!

Alexander_Wolf_2017-05-16

Statt rückwärtsgewandter Vergangenheitsbewältigung: Heutige Diskriminierung anprangern! Ich habe aus Anlaß der von der LINKEN thematisierten Diskriminierung von Sinti und Roma heutige Diskriminierung angeprangert. Die Passage am Ende meiner Rede, bei der der FDP-Bürgerschaftspräsident mir – im Schlußsatz meiner Rede – das Mikrofon abdrehte, lautet: „Und alarmierend ist dabei, daß da manche aus jahrzehntelanger Vergangenheitsbewältigung offenbar …

Weiterlesen →

„Wir leben immer noch in einem Rechtsstaat – und nicht in einer Maasokratie!“

„Wir leben immer noch in einem Rechtsstaat – und nicht in einer Maasokratie!“

Das Bürgerhaus Wilhelmsburg verweigert der AfD seit neuestem die Vermietung von Räumlichkeiten. Träger des Bürgerhauses Wilhelmsburg ist die gemeinnützige Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg. Die Stiftung wurde auch mit öffentlichen Mitteln gegründet und erhält jährlich mehr als eine halbe Million Euro aus Steuergeldern. Der Stiftungsrat ist mit Parteikadern von SPD, Grünen und Linken besetzt. Vom Verfassungsschutz beobachtete …

Weiterlesen →
Seite 1 von 212